Vertical Village – zukünftig vertikal

Vertical Villages verkörpern hochmodernes Zusammenleben durch Struktur und Architektur. Jedoch fehlt speziell in Großstädten jenes Gemeinschaftsgefühl, welches in Dörfern zum Alltag gehört und nicht wegzudenken ist. „Heimat“ ist, worauf wir Menschen bauen – ein Vertical Village macht genau das möglich!

Neues Leben für ausgediente Immobilien

In ein paar Jahrzehnten werden Großstädte aus allen Nähten platzen, da voraussichtlich 70 Prozent von etwa zehn Milliarden Menschen in Großstädten leben werden. Der bereits jetzt schon angespannte Wohnungsmarkt fordert schnelles und innovatives Umdenken.

Trotz Flächen- und Wohnraumknappheit stehen in zahlreichen Städten massenhaft ausgediente Gewerbeimmobilien leer. Büros, alte Fabriken, Hoch- und Parkhäuser scheinen nutzlos zu sein. Mit der Vertical Village-Vision werden aber genau diese Flächen bzw. Gebäude neu zum Leben erweckt und spielen in naher Zukunft eine enorm wichtige Rolle.

Was versteht man unter „Vertical Village“

Der englische Begriff Vertical Village (dt. vertikales Dorf) ist Programm, denn im Prinzip wird Luftraum zu Lebensraum. Genauer gesagt geht es um Hochhäuser und generell massive Gebäude, die uns Menschen neuen Wohnraum ermöglichen. In solchen Wohntürmen befinden sich aber nicht nur Wohnungen, denn sonst wäre die Bezeichnung „vertikales Dorf“ nicht ganz so zutreffend.

Neben Wohnungen wird es auch Parkhäuser, Coworking-Spaces zum gemeinsamen Networking, Gemeinschaftsküchen, Cafés, Bibliotheken und Fitness-Studios für die Work-Life-Balance geben. Außerdem noch Lebensmittelläden, Postfilialen, Apotheken, Ärztezentren und einige andere Lokalitäten. Eben alles, was es zum Leben braucht.

Vertikale Dörfer vereinen all diese Orte in einem massiven Konstrukt. Demnach können Menschen innerhalb eines Gebäudes von einer Vielfalt an Angeboten profitieren und erleben eine ganz andere Art von Nachbarschaft als jemals zuvor. Zugleich hat aber jeder Bewohner und jede Bewohnerin die Möglichkeit, sich in die eigenen vier Wände zurück zu ziehen. Vertikale Dörfer bieten somit so gut wie alle Vorzüge einer dörflichen Gemeinschaft – und das mitten in der Großstadt.

Anmeldung zum WOHNWELT Newsletter

WOHNWELT News

Eine bestehende Idee glänzt in neuem Licht

Dieses Immobilienkonzept ist grob betrachtet nichts Neues. Bereits in den 1970er Jahren entstand der etwa 240.000 m² große Wohn- und Kaufpark Alterlaa im Süden Wiens. In diesem Areal, welches aus drei aufgeteilten Wohnblöcken mit je 27 Stockwerken besteht, leben derzeit 9000 Menschen, die von umfangreichem Angebot und Gemeinschaftseinrichtungen Gebrauch machen können.

Alterlaa ist im Vergleich zu neuen Herangehensweisen aber etwas veraltet. Österreich steht hier eher noch am Anfang der Entwicklung.

Das futuristische Wohnkonzept „Village Vertical“ von Sou Fujimoto, Nicolas Laisné und Dimitri Roussel, welches flächenoptimierte Wohnungen und großzügige Gemeinschaftsflächen vereint und in naher Zukunft in Paris gebaut werden soll, stellt ein gutes Beispiel für moderne, vertikale Wohnstrategien dar.

Auch unsere deutschen Nachbarn arbeiten schon fleißig an progressiven, vertikalen Wohndesigns. Berlin, Köln, Dresden und Leipzig sind hierbei Vorreiter. Der Bau vertikaler Dörfer wird dort bereits in die Tat umgesetzt und in den kommenden Jahren fertiggestellt. Es bleibt also spannend, wie es diesbezüglich weitergeht.

Wohnpark Alterlaa in Wien

Fazit

Urbane Dorfgemeinschaften sollen in Zukunft nicht nur in Großstädten entstehen, sondern auch immer mehr die progressive Provinz erobern. Ein solches Wohnkonzept ist insofern relevant, da es immer mehr Menschen auf der Erde geben wird. Es wäre dennoch unfassbar schade, wenn klassische Dörfer von Hochhäusern verdrängt werden und der Charme von ländlichen Gegenden belanglos wird.

Text: Romina Bokr

ImmoPreisAtlas
Aktuelle Immobilienpreise für ganz Österreich

Der ImmoPreisAtlas gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die Preisentwicklung von Immobilien in allen österreichischen Bezirken. Ob für Miete oder Eigentum, Haus, Wohnung oder Grundstück – im ImmoPreisAtlas haben Sie alles im Blick.