04.04.2019 – Raiffeisen Bausparkasse bleibt Marktführer

Raiffeisen Bausparkasse Jahresbericht 2018
  • Sowohl bei Ansparen als auch bei Finanzierung bleibt Raiffeisen klar stärkste Bausparkasse in Österreich
  • Auslandsbeteiligungen in Tschechien und Slowakei zeigen erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Die Raiffeisen Bausparkasse (RBSK) veröffentlichte heute ihr Jahresergebnis 2018 und untermauerte damit einmal mehr ihre Position als heimischer Marktführer – sowohl die Finanzierungsleistung als auch die Anzahl der Neuabschlüsse bei Bausparverträgen betreffend.

In letzterem Segment wuchs der Marktanteil mit 238.631 Neuabschlüssen 2018 auf 33,9 Prozent. Die Finanzierungsleistung zeigte sich mit EUR 926 Mio. im Vergleich zu 2017 rückläufig. Diese Entwicklung war laut RBSK Generaldirektor Manfred Url jedoch nicht überraschend, galt 2017 doch als eines der besten Jahre seit langem: „Wir konnten 2017 mit einem Finanzierungsvolumen von mehr als EUR 1 Mrd. abschließen, was im 5-Jahresvergleich einen absoluten Rekordwert bedeutete. Wir sind mit der Finanzierungsleistung im abgelaufenen Jahr durchaus zufrieden, sehen für 2019 jedoch Potenzial nach oben. Nicht zuletzt hoffen wir durch die gesetzliche Erhöhung der Bauspardarlehenssumme von 180.000 auf 220.000 pro Darlehensnehmer auf einen Beitrag zur positiven Entwicklung der Finanzierungsleistung“, so der RBSK Generaldirektor. „Darüber hinaus haben wir uns vorgenommen, mit dem Mythos aufzuräumen, dass Bausparfinanzierungen ausschließlich von Bausparerinnen und Bausparern in Anspruch genommen werden können. In Zeiten von Überliquidität, also in welchen die Einlagen die ausgereichten Darlehen bei Weitem übersteigen, können wir als Raiffeisen Bausparkasse allen Menschen in Österreich, die auf der Suche nach Finanzierung für Wohnraum, Pflege oder Bildung sind, ein entsprechendes Angebot machen“, erklärt Manfred Url weiter.

Sehr zufriedenstellend verlief das Geschäftsjahr 2018 auch in den Beteiligungen der Raiffeisen Bausparkasse in der Region Zentral- und Osteuropa, allen voran Tschechien und der Slowakei. Insgesamt wurden 198.459 Bausparverträge in der Region abgeschlossen. Die Finanzierungsleistung belief sich dort auf beachtliche EUR 917,7 Mio.
 

* * * * *

Raiffeisen Bausparkasse

Die Raiffeisen Bausparkasse ist das Spezialinstitut der Raiffeisen Bankengruppe Österreich für die Finanzierung, Erhaltung sowie Verbesserung von Wohnraum. Sie bietet prämienbegünstigte Sparverträge an und ermöglicht mit maßgeschneiderten Darlehensangeboten neben der Wohnraumschaffung auch die Finanzierung von Bildungs- und Pflegemaßnahmen. Die Raiffeisen Bausparkasse serviciert rund 1,5 Millionen Kunden in Österreich und verfügt über Auslandsbeteiligungen in Tschechien, der Slowakei und Rumänien. Die Raiffeisen Bausparkasse ist Mitglied der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative. Mehr Informationen finden Sie unter www.bausparen.at.
 

Bildmaterial zum Download

Generaldirektor Mag. Manfred Url

Mag. Manfred Url (Generaldirektor der Raiffeisen Bausparkasse)

Foto: Klimpt

» Download

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Andrea Pelinka-Kinz
Head of PR Subsidiaries Austria | Spokeswoman
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-8787
E-Mail:andrea.pelinka-kinz@rbinternational.com