Hier finden Sie die Antworten auf die meistgestellten Fragen rund um Raiffeisen Bausparen.

Hier finden Sie die Antworten auf die meistgestellten Fragen zu Raiffeisen Bausparen.

FAQ 1: Worin bestehen die Vorteile von Raiffeisen Bausparen?
   
FAQ 2:  Kann ich als ausländischer Staatsbürger in Österreich einen prämienbegünstigten Bausparvertrag abschließen?
   
FAQ 3: Können Minderjährige einen Bausparvertrag abschließen?
   
FAQ 4: Was versteht man unter  „vereinbarter Sparleistung"?
   
FAQ 5: Was versteht man unter Zuteilung?
   
FAQ 6: Wie hoch ist die höchstmögliche Darlehenssumme?
   
FAQ 7: Wieviel kann ich maximal prämienbegünstigt einzahlen?

 

FAQ 1: Worin bestehen die Vorteile von Raiffeisen Bausparen?

Ein Bausparvertrag von Raiffeisen bietet viele Vorteile:

  • staatliche Förderung in Form der Bausparprämie, die noch dazu von der KESt befreit ist
  • Anspruch auf eine günstige Bausparfinanzierung
  • Vorsorge für die Zukunft
  • jährlich attraktive Zinsen durch Anpassung an das allgemeine Zinsniveau
  • individuelle Rückzahlungsvarianten

 

FAQ 2: Kann ich als ausländischer Staatsbürger in Österreich einen prämienbegünstigten Bausparvertrag abschließen?

Ja, wenn Sie einen Wohnsitz in Österreich haben und unbeschränkt steuerpflichtig sind.

 

FAQ 3: Können Minderjährige einen Bausparvertrag abschließen?

Für minderjährige Bausparer, das sind Personen die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gelten folgende Bestimmungen:

  • Bei Personen unter 14 Jahren ist bei Abschluss eines Bausparvertrages die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters unbedingt erforderlich.
  • Bei Personen über 14 Jahren kann die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters entfallen, wenn die Einzahlungen aus eigenen Einkünften des Minderjährigen stammen und die Befriedigung seiner Lebensbedürfnisse dadurch nicht gefährdet ist.

Für alle unter 24 Jahren gibt es den Jugendvorteil: 0,25 % mehr Zinsen im ersten Jahr als beim herkömmlichen Bausparen.

 

FAQ 4: Was versteht man unter „vereinbarter Sparleistung"?

Jeder Bausparvertrag wird auf einen bestimmten Betrag, die vereinbarte Sparleistung, abgeschlossen. Die „vereinbarte Sparleistung“ ist die Summe aller Einzahlungen (ohne Zinsen, Zinseszinsen, Prämie, Prämienzinsen, Entgelt für Kontoführung, ...), zu deren Erbringung sich der Bausparer verpflichtet bzw. die er ohne Zustimmung der Bausparkasse maximal einzahlen kann. Für jede Person kann ein Sparbetrag von insgesamt bis zu EUR 8.400,- vereinbart werden.

 

FAQ 5: Was versteht man unter Zuteilung?

Zuteilung ist die Bereitstellung von Sparguthaben und Bauspardarlehen durch die Bausparkasse. Voraussetzung für die Zuteilung eines Bausparvertrages ist der Ablauf der Mindestwartezeit und die Erreichung eines grundsätzlichen Anspruchs auf ein Mindestdarlehen von EUR 4.000,-. Seit 01.01.1997 bietet die Raiffeisen Bausparkasse als erste Bausparkasse in Österreich die monatliche Zuteilung an. Es gibt daher zwölf Zuteilungstermine pro Jahr.

 

FAQ 6: Wie hoch ist die höchstmögliche Darlehenssumme?

Die Höchstdarlehenssumme beträgt EUR 180.000.- pro Person, für Ehepaare (und Lebensgemeinschaften) EUR 360.000,-.

 

FAQ 7: Wieviel kann ich maximal prämienbegünstigt einzahlen?

Der Staat unterstützt das Bausparen pro Person und Jahr mit einer Prämie, die sich am jeweiligen Zinsniveau orientiert. Die höchstmögliche prämienbegünstigte Einzahlung pro Person und Jahr beträgt EUR 1.200,-.