Bis zu EUR 12.000,- Förderung

Sanierungsscheck 2016

Starten Sie jetzt gleich Ihr Sanierungsvorhaben. Am besten mit dem Sanierungsscheck und einer günstigen Bausparfinanzierung.

Für die rasche Umsetzung der geplanten Sanierungsmaßnahmen bieten wir Förderungswerbern günstige Bausparfinanzierungen ohne grundbücherliche Eintragung von max. EUR 25.000,- pro Person (EUR 50.000,- pro Ehepaar/Lebensgemeinschaft).

Es zahlt sich aus, in thermische Sanierungsmaßnahmen zu investieren. Schließlich schonen Sie dadurch nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihre Brieftasche, denn Ihre Energiekosten sinken.

Ab sofort können Sie Ihr Sanierungsvorhaben mit einem Bauspardarlehen noch günstiger finanzieren. Denn ab 18.06.2018 gibt's für thermische Sanierungsmaßnahmen die Förderungsaktion des Bundes "Sanierungsscheck 2018".

Die Höhe des Sanierungsschecks ist abhängig von Art und Umfang der durchgeführten Sanierungsmaßnahmen und der daraus resultierenden Reduktion des Heizwärmebedarfs. Dabei gelten folgende maximale Förderungshöhen.
 

Einfamilienwohnhaus

 

Sanierungsart

Förderung thermische Sanierung

Bonus „Raus aus dem Öl“

Förderung gesamt

Gebäude entspricht bereits einem guten Standard + Ausstieg aus fossilen Brennstoffen

-----

EUR 5.000,-

EUR 5.000,-

Einzelbaumaßnahme + Ausstieg aus fossilen Brennstoffen

EUR 3.000,-

EUR 5.000,-

EUR 8.000,-

Teilsanierung 40 %

EUR 4.000,-

EUR 5.000,-

EUR 9.000,-

umfassende Sanierung guter Standard

EUR 5.000,-

EUR 5.000,-

EUR 10.000,-

Umfassende Sanierung klimaaktiv

EUR 6.000,-

EUR 5.000,-

EUR 11.000,-

EUR 1.000,- Zuschlag bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Förderung ist mit max. 30 % der förderungsfähigen Investitionskosten begrenzt

 

mehrgeschoßiger Wohnbau

 

Sanierungsart

Förderung thermische Sanierung

Bonus „Raus aus dem Öl“

Förderung gesamt

Gebäude entspricht bereits klimaaktiv Standard + Ausstieg aus fossilen Brennstoffen

-----

EUR 1.000,-

EUR 1.000,-

Umfassende Sanierung klimaaktiv

EUR 3.000,-

EUR 1.000,-

EUR 4.000,-

EUR 1.000,- Zuschlag bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Förderung ist mit max. 30 % der förderungsfähigen Investitionskosten begrenzt


Die Kosten des Energieausweises werden im Rahmen der Planungskosten gefördert. Planungskosten werden mit max. 10 % aller förderungsfähigen Kosten bei der Berechnung der Förderung berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihren Förderungsantrag bis spätestens 28.02.2019, vollständig ausgefüllt und mit allen geforderten Beilagen, an die Raiffeisen Bausparkasse. Allerdings können Anträge nur solange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind.
 

Detailinformationen finden Sie unter:

Infoblatt Ein-/Zweifamilienwohnhaus/Reihenhaus

 

Infoblatt mehrgeschossiger Wohnbau