Drucken

Bau deine Nisthilfe

Eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bau deine Nisthilfe

Eine Wildbienen-Nisthilfe ist eine künstlich geschaffene Nistmöglichkeit für Wildbienen, die heutzutage immer wichtiger wird, da die Lebensräume der Wildbienen aufgrund menschlicher Eingriffe vermehrt zerstört werden.

In Österreich gibt es etwa 700 heimische Wildbienenarten, die meist solitär, als „Einsiedlerbienen“ leben. Sie sind wichtige Bestäuber von Blumen, da sie auch bei schlechtem Wetter ausfliegen und bis zu 5.000 Blüten pro Tag besuchen können!

Um den Wildbienen auch in der eigenen Umgebung eine Möglichkeit zum Nisten zu bieten, kann man eine Nisthilfe in wenigen Schritten selbst bauen.
 

Bau deine Nisthilfe  

Material

Zum Bau einer Nisthilfe eignet sich als Material trockenes, naturbelassenes Nadelholz.

Folgende Teile mit einer Brettstärke von 2 cm sind vorzubereiten:

(1) 1 Brett für Rückseite – 29,2 x 11 cm
(Spitz: ab Seitenmaß von 24 cm erfolgt ein Gehrungsschnitt von 45°)

(2) 1 Brett für Dach - links – 14,5 x 11 cm

(3) 1 Brett für Dach - rechts – 16,5 x 11 cm

(4) 2 Bretter für Seiten – 24 x 11 cm
(an der Oberseite erfolgt ein Gehrungsschnitt von 45°)

(5) 2 Bretter für Mitte und Boden – 8,5 x 11 cm


Füllung

  • Holzklötze oder Baumscheiben aus Hartholz (Eiche, Ahorn, Buche - Nadelholz ist ungeeignet, da es zu stark fasert). In diese werden 5-10 cm lange, waagrechte Gänge mit 2-10 mm Durchmesser gebohrt. Bohrweiten von 3-6 mm sollten aber überwiegen. Die Abstände der Löcher sollten dabei mindestens 1 cm betragen.
  • Hohle bzw. markhaltige Stängel oder Halme mit einem Innendurchmesser von 2-10 mm (z.B. Schilf, Rosen-, Himbeer- oder Holunderstängel)
  • Holzwolle, Heu oder Stroh
  • 1 Abdeck-Spannplatte mit Löchern (oder 1 Gitter) – 14 x 12,5 cm

Nachdem nun die Nisthilfe fertig ist, wird diese in Richtung Ost-Südost oder West-Südwest aufgehängt, sodass die Mittagssommersonne nicht direkt darauf scheint. Wenn es unter einem Dach aufgehängt wird, erhöht das natürlich die Lebensdauer!


Bauanleitung herunterladen

 

Unser Tipp

Das Insektenhotel muss sich das ganze Jahr über im Freien befinden. Eine Säuberung der Nisthilfen ist nicht notwendig.

Besonders wichtig ist es, dass Sie ihren Garten naturnah, blüten- und strukturreich gestalten. Dann werden die Insekten Lebensraum und Nahrung finden und das Hotel bald zahlreich besetzen!